internetbild2010_34.jpg

Aktuelles

Fort Oberer Kuhberg

Der Frontgraben wurde an zwei Tagen vom CAT Cafe zur Durchführung eines Rockfestivals genutzt. Unter dem Motto „Rock-Fort“ feierte das Cafe, welches im Werk XX zwischen Oberer und Unterer Gaisenbergbastion beheimatet ist, das 20-jährige Bestehen. Die Durchführung hatte beim Dokumentationszentrum und den Grünen für Aufregung gesorgt, da im Fort von 1933-35 das „Württembergische Schutzhaftlager, KZ Oberer Kuhberg“ untergebracht war. Es wurden die Bedenken von mangelndem Gedenken / Respekt gegenüber den Opfern geäußert.
.
Weiterlesen...
 

Fort Friedrichsau

Eine erfreuliche Meldung gibt es aus dem kleinen Werk im Ulmer Naherholungsgebiet. Nachdem die Bären vor 2 Jahren in ihr neues Gehege beim Tiergarten eingezogen sind, standen die Poterne und Hohltraverse, in denen die Bären ihren Winterschlaf hielten und die Technik untergebracht war, lange Zeit leer. Durch Vandalismus wurden dann die hölzernen Türen zerstört – die Gebäude standen offen. Das zuständige Gebäudemanagement der Stadt Ulm hat nun die beiden Eingänge mit schönen Holztüren versehen. Ein sinnvolles Detail! .
Weiterlesen...
 

Festungsmuseum Fort Oberer Kuhberg

Bereits im vergangen Jahr wurde mit der Restaurierung der vom Einsturz bedrohten rechten Contrescarpe begonnen. Die erforderlichen finanziellen Mittel werden von der Stadt Ulm, dem LDA BW und der Denkmalstiftung Baden-Württemberg zur Verfügung gestellt. Der Förderkreis saniert in diesem Abschnitt den ebenfalls einsturzgefährdeten mittleren Ausgang. Hierzu wurde extra ein „Mini-Baustellenkran“ angeschafft, um die bis zu 70kg schweren Steine und Abdeckplatten gefahrlos auflegen zu können.
.
Weiterlesen...
 

Fort Unterer Kuhberg

Im Rahmen der Aktion „Ulmsauber – mach mit“ der Entsorgungsbetriebe Ulm (EBU) beteiligte sich unser Verein in einer Sonderaktion bei der Entrümpelung im Fort Unterer Kuhberg. Mit 15 Mitgliedern und 3 Kindern wurden 22cbm Sperrmüll aus dem Graben bei der rechten Halbcaponniere herausgezogen. Weitere Arbeitseinsätze sollen folgen, da sich in den angrenzenden Gewölben ebenfalls mehrere Kubikmeter Müll angesammelt hat.
.
Weiterlesen...
 

Anschlusslinie, westliche Bergfront

Die Sanierungsarbeiten an der Contrescarpe, welche bereits 2007 begonnen  wurden und Teil des „Glacispark“ sind, sind in der Zwischenzeit in der oberen Hälfe des Grabens angekommen. Für die Arbeiten muss die Erdabdeckung entfernt und die defekten Steine ersetzt werden. Um einen Wassereintritt zu verhindern wird auf der Rückseite eine Drainage verlegt.
.
Weiterlesen...
 

Infanteriestützpunkt Jungingen West

Nach wie vor ist die Zukunft des 1901/02 gebauten Infanteriestützpunktes nicht entschieden. Nachdem im Frühjahr 2006 das rechte Viertel abgerissen wurde, verschwanden nachträglich noch einmal 25% der Anlage – trotz Denkmalschutz. .
Weiterlesen...
 


Seite 15 von 15

NEUES im Online-Shop:

Vereinschronik zum
40-jährigen Jubiläum

"Das Ulmer 6-Pfünder
Festungsgeschütz von 1848"

 

 

 

Die Vorstellung des Festungsgeschütz wurde dankenswert unterstützt durch:

kl schapfenmuehle logo

 

Der 7. Tag der Festung wurde dankenswert unterstützt durch:

BD Logo 800x600px web V1